Exklusive Weinkarte


Wein ist mehr als ein Genussmittel, Wein ist Teil der Lebenskultur. Wie kaum ein anderes Kulturgut weckt er das Bewusstsein für den Wert seiner natürlichen Grundlagen.
Erleben, schmecken, riechen und spüren Sie die vielschichtigen Zusammenhänge unserer Weinauswahl und genießen Sie diese im Einklang mit unseren Speisen und dem Ambiente.

Mosel Saar Ruwer

Schiefer und Riesling dominieren die Weinbergslagen an Mosel, Saar und Ruwer. Weitere Rebsortenweine komplettieren das Angebot. Der Rivaner bleibt die zweitwichtigste Rebsorte. An der Obermosel ist mit dem Elbling eine alte Rebsorte heimisch, die möglicherweise schon vor 2.000 Jahren hier angebaut wurde. Daraus werden frische, fruchtige und unkomplizierte trockene Weine gekeltert und ebensolche Winzersekte. Zunehmend werden auch Weißer und Grauer Burgunder sowie Auxerrois und Chardonnay gepflanzt, die auf den Kalkböden hervorragende Weine erbringen. Auch Rotweine – allen voran Spätburgunder und Dornfelder – gibt es seit Ende der 80er Jahre wieder an Mosel, Saar und Ruwer.

Riesling Moselgold Steillage Weingut Reis Q. b .A. feinherb
Achim Reis keltert im kleinen Weinort Briedel in mühevoller Handarbeit aus seinen Schiefersteinlagen einen saftigen, nach reifen- gelben Früchten duftenden und schmeckenden Gutsriesling. Die Säure ist dabei sehr reif und bekömmlich in die vielschichtige Frucht integriert. In seiner ganzen Art ist der Wein dabei sehr feingliedrig, zart und erfrischend klar. Der perfekte Wein für die Terrasse, schöne Frühlings- und Sommertage und für die “schönen Zeiten” im Leben!

Riesling Treppchen vom Urgestein Kabinett Schmitges Q. b. A. trocken
Geschliffen, klar und reintönig, mit enorm viel Mineralität, alles Anlagen, die perfekt in das Anforderungsprofil eines Treppchen vom Urgestein passen. Und so scheint dieses herrliche Nass geradezu auf der Zunge zu tanzen, frisch und voller Finesse. Mosel – Pur!

2008er Wehlen Klosterberg Pinot blanc *** Weingut Markus Molitor trocken
Der Pinot Blanc duftet nach feinen Aromen von Mirabellen, frischem Heu, Nüssen und Vanille. Er ist enorm dicht, kraftvoll und komplex. Im Abgang finden sich feinste Röstnoten, Feuerstein und Vanille. Solch eine Kraft und Aromen Komposition macht diesen Pinot Blanc zu einem wahren Trinkvergnügen.

Pfalz

Das Weinbaugebiet Pfalz hat viele Besonderheiten: Eine lange Tradition, die bis zu den Römern zurückreicht, eine einmalige Geschlossenheit (85 Kilometer lang und wenige Kilometer breit erstreckt sich die Weinbauzone im Osten des Haardt-Gebirges), eine überragende Marktbedeutung (jede dritte Flasche des in Deutschland gekauften deutschen Weines kommt aus der Pfalz), ein besonders mildes Klima (in manchen Jahren klettert die Zahl der Sonnenstunden auf mehr als 2000) sowie eine beachtliche Größe: Die Pfalz ist mit fast 23.400 Hektar das zweitgrößte deutsche Weinbaugebiet, das entspricht etwa einem Viertel der deutschen Weinbaufläche.

Riesling Thorsten Krieger Q. b. A. trocken
Der Krieger Riesling Q. b. A. trocken duftet nach Maracuja, Apfel und etwas Limone. Der sich am Gaumen sehr saftig und mineralisch präsentierende Riesling, verfügt über einen kräftigen Körper und schönen Schmelz im Abgang. Thorsten Krieger ist eben ein Glücksfall für den Riesling – und umgekehrt!

Grauer Burgunder Weingut Studier Q. b. A. trocken
Ein typischer Grauburgunder mit vorherrschenden Aromen von Mandelblüte und Aprikose. Angenehm weiches Mundgefühl durch eine moderate Säure aber dennoch schlank und  lebendig zu trinken. Eleganter Burgundertyp mit feiner mineralischer Note, erdig und ausdrucksstark ohne wuchtig zu sein.

Scheurebe Auslese Weingut Kieger Q. b. A. lieblich
Erleben Sie in der Nase ein Obstkorb exotischer Früchte. Im Mund erfahren Sie ein beeindruckendes Säure-Süße-Spiel welches Frische und Jugend perfekt vereint.

Matura Cuvée Weingut Studier Q. b. A. trocken
Dieser Rotwein vereint die Aromen der einzelnen Rebsorten genauso wie die Charakteristika der verschiedenen Böden auf dem die Trauben wurzeln. Deshalb sind  Cuvées immer sehr komplexe, vollmundige Weine. In der Nase sind eine Vielzahl von Aromen vorzufinden wie Johannisbeere, Kirsche, Waldbeeren, Pflaume und Kräuternoten aber  auch durch das getoastet Eichenholz Mokka, Kaffee und Röstaromen jedoch ohne hervorzustechen. Ein körperreicher, fülliger aber angenehm harmonischer Wein.

Rheingau

Der Rheingau erstreckt sich von Wicker/ Flörsheim am Main bis Lorchhausen am Rhein. Der wenige Kilometer breite Streifen wird im Norden von dem Taunuskamm und im Süden vom Rhein begrenzt. Die Taunushöhen schützen vor kalten Wintereinflüssen. Der Rhein wirkt als Sonnenreflektor und zusätzlicher Wärmespeicher. Die Durchschnittstemperatur liegt bei knapp 10°C. Milde Winter, warme Sommer und Herbstnebel begünstigen das Rebenwachstum und die Traubenreife. In den höheren Lagen bringen Böden aus Schiefer, Quarzit, Kiesel und Sandsteinen rassige, kernige Weine hervor. Auf tiefgründigen, meist kalkhaltigen Böden aus Sandlöss wachsen vollmundige, kräftige Weine.

Hallgarten Hendelberg Riesling Weingut Prinz Q. b. A Kabinett trocken
Kräutiger und hefiger Zitrusduft mit Apfel- und Steinobstnoten, etwas Kandis, welken Blüten und deutlicher, erdiger Mineralik. Süßliche Frucht im Mund, saftig, teils kandiert wirkend und eine Spur karamellig, lebhafte Säure, etwas Gerbstoff, nachhaltig und griffig am Gaumen, viel herbe mineralische Würze, fester Bau, gewisse Tiefe, zart wüchsige Töne und wieder Kandis, sehr guter, süßlich-saftiger, herb-kräutiger und mineralischer Abgang.

Sauvignon Blanc Weingut Prinz Q. b.A. trocken
helles Grünstroh, tiefer, feiner Melonenduft, dicht, enorm viel Kraft und Stoff, noch verhaltene Aromatik, aber schon mit sehr guter Länge im Abgang, toller Wein!!!

2011er Chardonnay „Clos de Schulz“ Chat Sauvage Rheingau trocken
wunderbar ausgewogen, mit zarter Holzwürze und Anklängen von Schokolade, feingliedrige Struktur und elegante Säure, komplexes Fruchtspiel, nicht opulent aber herrlich vielschichtig.

2008 Lorcher Kapellenberg Pinot Noir Chat Sauvage Rheingau trocken
Der Femine, schmeichelnd, Eleganz und eine enorme Fruchtfülle, Schwarze-Johannisbeere in Reinform.

Baden

Baden mit 15.900 ha Rebfläche als drittgrößtes und südlichstes Weinanbaugebiet Deutschlands liegt zwischen dem Elsass im Westen, dem Schwarzwald im Osten und der Schweiz im Süden. Rund 400 km erstreckt es sich vom Bodensee im Süden bis zur Badischen Bergstraße im Norden. Unterschiedlichste Böden sorgen für vielfältigste Weinaromen, selbst innerhalb ein und derselben Rebsorte. Vielfältig wie die Böden sind auch die Rebsorten, die in Baden angebaut werden. Das warme Klima ist verantwortlich dafür, dass Baden als einziges deutsches Wein-anbaugebiet zur weinrechtlichen EU-Weinbauzone B gerechnet wird – zusammen mit den Weinanbaugebieten Champagne, Elsass, Loire, Savoyen und Jura.

Grauburgunder „Sonett“ Dr. Heger Baden Q.b.A. trocken
Im Glas klassisch goldfarben. Bereits in der Nase recht füllig und finessenreich, bis verspielt. Am Gaumen dann äußerst nachhaltig mit Schmelz und einer finessenreichen und delikaten Fruchtsüße. Dieser Grauburgunder wartet mit fein verwobenen Apfelaromen mit Cidre-Anklängen auf. Die Säure ist bestens eingebunden der Wein hat Schmelz und Attitüde.

Weissburgunder „Sonett“ Dr. Heger Kabinett trocken
Der Heger Weissburgunder zeichnet sich eine strahlend helle Frucht nach frischen Mirabellen, weißer Melone und Golden Delicious Äpfeln aus. Gleichzeitig offenbart der Sonett Weissburgunder aus Baden reife und volle, aber auch ungemein frische Fruchtpräsenz in der Ansprache. Ein vitales Spiel und die blitzende Säureadern tragen den balancierten, schlanken Fruchtkörper mit klarem, rassigem Zitrusaroma.

Spätburgunder “Vitus“ Dr. Heger Q.b.A. trocken
Schon in der Nase zeigt der Vitus Spätburgunder trocken woher er stammt. Dieser trockene Spätburgunder präsentiert sich mit ausdrucksstarkem Bukett und außergewöhnlichem Duft. Am Gaumen setzen sich die elegant-würzigen Aromen der Nase fort und werden von Noten dunkler Beerenfrüchte stilvoll abgerundet. Durch den fortwährenden Holzeinsatz während der Fermentation wird die Aromen Struktur noch zusätzlich gefestigt.

2007er Bermatinger Leopoldsberg „Fidelitas“ Markgraf von Baden trocken
Ein wunderbarer Jahrgang, ein wunderbarer Wein. Im Barriquekeller des Schlosses konnte dieser Wein 18 Monate in kleinen Holzfässern reifen und sich entfalten. Fruchtige Noten der Herzkirsche und der Brombeere vereinen sich mit einer lebendigen Säure und verleihen diesem Wein Kraft und Nachhaltigkeit. Unaufdringlich und dennoch präsent schmecken Nase und Gaumen die Holzfassreifung.

Rheinhessen

Rheinhessen verfügt vornehmlich über Lössböden, aber auch Mergel mit großem Lehmanteil. Die Gesteine im Untergrund stammen überwiegend aus dem Tertiär. Zu dieser Zeit war das Gebiet des heutigen Rheinhessen von einem Meer bedeckt (Mainzer Becken). Im frühen Tertiär wurden hier vor allem Tone und Sande abgelagert, später Kalke (Kalktertiär), die heute noch im nördlichen Teil Rheinhessens, bei Ingelheim und Gau-Algesheim, den Anstieg zum Rheinhessischen Hügelland markieren.

Riesling „Estate“ Espenhof „Rheinhessen“ Q.b.A. trocken
Viel frische Frucht im Auftakt, elegantes Säurespiel, saftige Frucht und würzige Mineralität wirken lange im Nachhall. Schön eingebundene Säure, cremige Textur, schöner und weicher Schmelz am Gaumen.

Grüner Veltliner „Federspiel“ Weingut Bäurl Wachau trocken
Nach dem Beizvogel bei der Falkenjagd benannt, wächst dieser Veltliner auf einem Verwitterungsboden mit Löss- Einschlüssen, das Terroir zeigt sich im Wein mit einer komplexen Fruchtfülle, Eleganz und Würze.

Grüner Veltliner Hohenberg Josef Ehmoser Wagram trocken
Funkelnde gelbe Farbe. Weiche füllige Nase, opulenter Körper, fast barocke Üppigkeit, deutet auf enorme Konzentration der Trauben hin. Hohenberg mit Kraft und Persönlichkeit. Wer große Veltliner schätzt, wird diesen lieben.

2009er AGENA Blauer Zweigelt – alte Reben Markus Truksitz Burgenland trocken
Agena ist ein gehaltvoller, samtiger Blauer Zweigelt von der Riede „obere Breiten“ am Leithaberg mit über 40 Jahre alten Rebstöcken, im Duft nach Marzipan und Schokolade, am Gaumen schwarze Wildkirsche im Süßholz, in einer limitierten Menge von 3000 Flaschen.

Garganega “Lepia“Giovanni Bertani D.O.C. trocken
Intensives Strohgelb, komplex, Düfte von sommerlichen und exotischen Früchten, reife Pflaumen, Pfirsich, Gewürze, Mandel und ein Hauch von Mineralien.

Trebbiano di Lugana Nunzio Ghiraldi Sirmione D.O.C.G. trocken
In einem strohgelb leuchtendem Gewand verwöhnt der feine Lugana mit seinem fruchtigen, blumigen und langanhaltendem Bouquet von süßen Mandarinen, Grapefruit und reifer Banane. Ein intensiver Geschmack und ein lang anhaltender Abklang kleiden den Gaumen köstlich aus.

Cortese di Gavi “Vie di San Rocco” Fontanassa D.O.C.G. trocken
Im Duft erinnernd er an frisches Heu mit Nuancen von Minze, Salbei, und anderen Gewürzen. Vollreife Beeren sorgen für eine schöne langanhaltende Frucht, die auch im Nachhall noch Bestand hat.

Aulo Rosso Luigi Brunetti Toscana I.G.T. trocken
Der besondere Boden der Toscana und die Nähe zum Meer geben den Traubensorten aus Sangiovese, Canailo und Cabernet Sauvignon die ganze Kraft. Die manuelle Lese der Trauben sorgt für eine starke Selektion. Typischer und gradliniger, eher kräftiger Vertreter dieser Region.

2006er Amarone Tenuta Santa Maria alla Pieve Giovanni Bertani D.O.C. trocken
Rubinrote Farbe mit granatfarbenen Reflexen. Elegant und komplex. Dem Geruchssinn enthüllen sich Kirschnoten, getrocknete Rosen und pikante Gewürze. Am Gaumen präsentiert sich der Amarone warm und weich.

2009er “Decima Aurea” Tenuta Santa Maria Alla Pieve Veneto trocken
Rubinrot mit leichten Orangefarbenden Nuancen. Im Duft verspürt man reife und süße Früchte. Sauerkirschen und eine leichte Amarena- Note sowie der Duft nach reifen Pflaumen prägen den ersten schönen Eindruck. Am Gaumen ist er warm und einnehmend, mit langen und intensiven Nachhall.

Verdejo Vina Sanzo Rueda D.O. trocken
Der Montepedrosso Blanco Verdejo aus der D.O. Rueda in Spanien besticht durch seine strohgelbe Farbe mit grünen Reflexen und goldenen Nuancen, klar und glänzend. Intensiv vielschichtig im Bukett mit sortentypischen Aromen, die an Lavendel, Anis und Thymian erinnern.

Muscat Bodegas Sumarroca Penedés D.O. feinherb
Frisch & rund. Wunderbar fruchtig, ein Trinkgenuss garantiert ohne Ecken und Kanten. Von großer aromatischer Komplexität. Es dominieren u.a. eingelegte Pfirsiche, Litschis, aber auch ein Hauch von Honig ist zu entdecken. Aber Vorsicht, die Flasche ist schnell geleert!

Viña Palaciega Rioja Crianza D.O.C. trocken
In der Nase finden sich Düfte reifer Kirschen, Himbeeren und Brombeeren, durchzogen von dezent würzigen Nuancen. Den Gaumen überrascht er mit einem kräftigen aber warmen Körper, saftigen Aromen und samtweichen Tanninen. Mit herrlicher Länge und aromatischem Finale, klingt der Wein im Mund langsam aus.

Lacrimus Javier Rodrigues Rioja Crianza D.O.C. trocken
Dieser Crianza gibt sich in der Nase besonders ausdrucksstark und fruchtig. Am Gaumen präsentiert er sich vollmundig und unglaublich weich. Sehr saftig, Noten von vielen roten Früchten und Waldbeeren, elegante, samtige Tannine. Im Abgang nobel und fein, von schöner Länge.

2009er Mas Doix Les Crestes Priorato D.O. trocken
Typisch ist der signifikant hohe Garnacha-Anteil, der dem Wein seinen Stempel aufdrückt. Der Les Crestes strotzt nur so vor Power, wirkt kraftvoll, dicht, üppig und opulent. Das kräuterwürzige Bouquet verströmt eine faszinierende Fruchtdichte mit Blaubeere, Kirsche und Cassis auf der einen Seite, und Rosmarin, Lorbeer und Thymian auf der anderen. Am Gaumen mit großer Finesse und Noblesse, reif und subtil, der Nachklang mit herrlicher Expressivität.

Fiona Blanc Château Capion Languedoc-Roussillion V.d.p. trocken
Dieser Weißwein wirkt im Glas tief gelb. Er besitzt delikate Aromen exotischer Früchte, darunter Noten von Pfirsich und reifer Aprikose. Aus weicher Textur und opulenter Frucht ergibt sich der Eindruck eines saftigen sowie erfrischenden sanften Weines. Ideal für schöne laue  mediterrane Abende.

La Crépinière Sancerre Loire A.O.C. trocken
Das verträumte, malerische Städtchen Sancerre am Oberlauf der Loire ist mit dem gegenüberliegenden Pouilly Fumé durch seine duftigen, säurefrischen Weißweine in aller Munde und Vorbild für viele Weinmacher dieser Welt, die auf „Sauvignon Blanc“ gesetzt haben. Er ist Duftig, frisch-fruchtig, rassig, anregend, safti, einfach ein Genuss!

Chablis 1er Cru A. C. Montmains Domaine Jean Collet Burgund trocken
Leuchtendes grüngelb, feiner Duft von Pfirsichen und Florahlen Tönen. Ausgewogene Frucht und feinwürzige mineralische Säure mit Schmelz. Eine elegante und gut portionierte Dame im richtigen Alter.

Sauternes Braconnier Bordeaux Gravés A.O.C. Edelsüß
Der Sauternes Braconnier ist ein herrlicher Sauternes mit hellgoldener Farbe und betörenden Aromen nach Rosinen, Mandel und Zedernholz. Am Gaumen eine prägnate Süsse mit mineralischer Würze und Zitrusnuancen. Der Abgang des Sauternes Braconnier ist lange und ebenfalls würzig-süss.

Château Ferrande rouge Schloss-Abzug Bordeaux Graves A.O.C trocken
Leichte Kaffee- und Ledernoten in der Nase, fruchtig kleine schwarze Beeren, Kirsch), Kakaonoten, fein würzig. Seidig am Gaumen, fleischig, rund mit geschmolzenen Tanninen.